~ Der Hof ~

Das vermutlich zwischen 1800 und 1820 errichtete Haupthaus wurde über viele Generationen und Jahrzehnte weitergegeben und kontinuierlich erweitert und gepflegt.

Um das Jahr 2000 wurde die Schreinerwerkstatt zum großzügigen Wohnzimmer umgebaut.

Die letzten Sanierungen und Modernisierungen erfolgten zwischen Sep. 2014 und Feb. 2016.

Dabei stand der Einsatz energetisch sinnvoller und naturnaher Materialien im Mittelpunkt.

Großes Augenmerk galt der barierefreien Gestaltung des Erdgeschosses , um allen Generationen gemeinsam die Nutzung zu ermöglichen.

Der in das behindertengerechte Konzept eingebundene Hof- und Terrassenbereich ermöglicht barierefreien Zugang zu den Außenbereichen, sowie ausreichend Raum zum Be- und Entladen der Autos. Ein Brand zerstörte die große Scheune und macht damit Platz für die ausladende Rasenfläche im hinteren Teil des Grundstücks. Diese Wiese lädt Groß und Klein zum Spielen (Federball, Fußball, Kubb, Boule u.v.m.) ein. Verschiedene kleine Autos, Roller, Fahrräder und ein Einrad lassen keine Langeweile aufkommen. Eine Tischtennisplatte oder der Kicker versprechen spannende Matches.

 Das gesamte Grundstück ist eingezäunt und vermittelt damit Sicherheit.